Hüttenwanderung durch die Pyrenäen, Frankreich/ Spanien

Die Pyrenäen, das ist einsame Hochgebirgslandschaft mit blauen Bergseen und steilen Granitgipfeln. Nicht überall ist das Gebirge erschlossen. Wir werden im Nationalpark Aiguestortes von Hütte zu Hütte unterwegs sein. An malerischen Bergseen lagern und schöne Aussichtsgipfel besteigen. Die Grenze zwischen Spanien und Frankreich war immer schon Durchzugsgebiet für Völker und Händler. Von den Goten bis zu den Habsburgern haben viele Kulturen ihre Spuren hinterlassen. Auf unserer Durchquerung entlang der französisch spanischen Grenze erleben wir eine Mischung aus Kultur und wilder Bergwelt.

Ich habe mir dies Gebiet ausgesucht, da es sowohl schnell mit dem Flugzeug (nach Toulouse) als auch klimaschonend mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar ist. Eine Verlängerung der Wanderreise individuell ist sicher interessant. Sei es am Mittelmeer oder Atlantik oder zur Besichtigung der vielen kulturelllen highlights.

Wir treffen uns in Toulouse oder an einem auszumachenden Ort im Val d’Aran.

Termin:23.07. – 29.07.2023
Reisepreis: 490 €
Ausgangspunkt:Toulouse oder Viellha (Spanien, Val d‘ Aran)
Leistungen:meine Führung, Tarpausrüstung
Extrakosten:An- und Abreise + ca. 400€ für Hüttenübernachtungen/Halbpension/lokale Transfers
Teilnehmerzahl:8 – 12 Personen
Voraussetzungen:anspruchsvolle Wanderungen. Gehzeit an einzelnen Tagen bis zu 7 h (Pausen kommen dazu). Bergwege und gelegentlich weglos.
%d Bloggern gefällt das: